Breadcrumb

Seitentitel

Topline

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Kategorien

Wir übernehmen das professionelle Seminarmanagement für Sie!

Aus- und Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen bringen zahlreiche, komplexe organisatorische Aufwände mit sich und erfordern ein entsprechend hohes Maß an personellen Ressourcen, Know-how und speziellen Technologien.

Unsere umfangreiche Erfahrung mit

  • > 25.000 Teilnehmenden / Jahr
  • Managed Training Services für > 30.000 Trainingsstunden / Jahr
  • vielfältigen Kunden aus Unternehmen / Organisationen aus dem Profit und Non-Profit Bereich, sowie dem Public Sector
  • 250 Kundenprojekten / Jahr

… sichern Ihnen folgende Vorteile beim Outsourcing der Managed Training Services an uns:

  • Freie personelle Ressourcen – Konzentration Ihrer HR-Abteilung auf Kernaufgaben
  • Optimale Wirtschaftlichkeit – Nutzung unserer Ressourcen, Logistik und Technologien
  • Kultursensible Kommunikation mit Ihren Mitarbeitenden und Führungskräften
  • Umfangreiches, jederzeit verfügbares Dashboard Reporting
  • Hohes Maß an Flexibilität durch unseren entsprechenden Angebotsbaukasten

Sie entscheiden aus unserem modularen Angebot:

  • Zeitablauf je nach Umfang und Struktur der Aus- und Weiterbildungselemente
  • Terminierung unter Berücksichtigung der verfügbaren Ressourcen
  • Abstimmung mit Trainer*innen und dem Auftraggeber
  • Sichtbarkeit der Termine im LMS & ggf. auf einer Buchungswebsite

  • Berechtigungsprüfung der Teilnehmer*innen
  • Terminbestätigungen
  • Reminder für Termine
  • Umbuchungen
  • Nachbereitung
  • Einbindung von Outlook & MS-Teams als Kommunikationsplattformen

  • Vorauswahl potentieller Räumlichkeiten
  • Finale Abstimmung mit dem Auftraggeber
  • Detailplanung
    (Termine, technische Anforderungen, Verpflegung, Abrechnung usw.)

  • Hotelsuche und -vorauswahl
  • Finale Abstimmung mit dem Auftraggeber
  • Buchung von Abrufkontingenten
  • Detailplanung (Termine, Verpflegung, Abrechnung)

  • Zur Verfügungstellung regelmäßiger Daten und Kennzahlen
  • Teilnehmerlisten
  • Zertifikate
  • Seminar-Feedback

  • Zentraler Ansprechpartner
  • Vor-Prüfung der einzelnen Dienstleistungsrechnungen
  • Freigabe an den Auftraggeber

Nachfolgend berichtet unser Team aus einem aktuellen Managed Training Services Projekt mit über 1.400 Teilnehmenden

Die Neuausrichtung eines deutschen Versicherungsunternehmens erforderte mehrmodulige Trainingsworkshops für 1.400 Führungskräfte über einen Zeitraum von 22 Monaten. Das komplette Seminarmanagement wurde an CONTRACT ausgelagert. Das garantierte unserem Kunden eine schnelle Projektumsetzung, eine einheitliche Software-Infrastruktur, die Schonung personeller Ressourcen der HR-Abteilung und einen wirtschaftlichen Vorteil von 22%. Diese Referenzstory illustriert die gelungene Zusammenarbeit und den geschaffenen Mehrwert.

Zur Referenzstory

Wie können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie uns an!

Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, mit welchen unserer Leistungen wir Ihren Herausforderungen gemeinsam am besten begegnen können. Wir bieten Ihnen eine Auswahl unterschiedlicher Pakete, die für Sie individuell anpassbar sind.

Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

    Interessieren Sie sich für bestimmte Leistungen?


    * Pflichtfelder

    Elke Lankers
    Expertin für Seminarmanagement
    Tel. 0721 92067-0
    elke.lankers@contract-gmbh.com

    Entwicklungsprogramme für Führungskräfte und People Partner im Unternehmen

    Stetiger Wandel und damit einhergehende Herausforderungen gehören zum Daily Business einer jeden Führungskraft. Führungskräfte bewegen sich in immer komplexer werdenden Systemen. Ausgeprägte Führungskompetenzen zur Gestaltung der stetigen Veränderungen, zur Weiterentwicklung des Unternehmens und zur Unterstützung des eigenen Teams rücken damit immer deutlicher in den Vordergrund. Unternehmen tun gut daran ihre Führungskräfte selbst bei diesem Veränderungsweg zu stärken nach dem Motto „Veraltetes darf gehen, Neues darf kommen“!

    Was für Führungskräfte mittlerweile passé ist:

    • Eine Vielzahl bzw. Mehrheit an Aufgaben inhaltlicher Natur
    • Entscheidungen, die fachlich abgrenzbar sind sowie transparente Schnittstellen mit anderen Bereichen
    • Viele inhaltliche Entscheidungen, die auf der „Chef*innen-Etage“ getroffen werden und somit nicht in ihren
    • Verantwortungsbereich fallen
    • Fachkompetenz als das wichtigste Kriterium in Führungspositionen

    Was dahingegen heute und zukünftig von Führungskräften erwartet wird:

    • Souveräne Bewältigung komplexer, unternehmerische Herausforderungen, die häufig cross-funktionale Kompetenzen und diverses Wissen voraussetzen
    • Ein agiles Mindset im Sinne einer kurzfristigen Handlungsfähigkeit sowie kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten
    • Strukturen erschaffen, die es ermöglichen, Kompetenzen und Wissen möglichst effizient zusammenzubringen und Entscheidungsfähigkeiten in der Organisation zu stärken.
    • Der Dreh- und Angelpunkt liegt also im Empowerment des eigenen Umfeldes. Holistisches Denken, sozusagen eine 360-Grad- Perspektive, steht im Vordergrund
    • Mitarbeiter*innen in ihren individuellen Veränderungen unterstützen – die Führungskraft als Coach als zentrale Haltung und Leitbild zugleich

    Mit der Veränderung der Rolle der Führungskräfte, um Change im Unternehmen als Daueraufgabe zu gestalten, verändert sich auch die Rolle der internen Enabler. Allen voran People Partner bzw. HR Business Partner werden damit zu Befähigern und Unterstützern der Veränderungen in den unterschiedlichen Geschäftsbereichen.

    Folgende Kompetenzen der People Partner werden u.a. stärker aus dem Business angefragt:

    • Neudefinition von Zielen und KPIs zur Gestaltung von Führungssystemen im Sinne der Veränderungsmaßnahmen, Systemische Haltung und Verständnis von Organisationseinheiten im Gesamtkontext zur ganzheitlichen Unterstützung von Change
    • Coaching als Handlungsmodus zur Begleitung von Führungskräften und Teams
    • Mindset und Praktiken, um als interne Prozessberater*innen und Moderator*innen Momentum in Veränderungsprozessen zu erzeugen

    „Die Führungskraft als Organisationsentwickler“ und „Der People Partner als Organisationsentwickler“ als Trainingsprogramme

    • Ein individuell zugeschnittenes Programm in Form eines Baukastens, das abgestimmt wird an die Bedarfe des Auftraggebers und der Teilnehmer*innen
    • Ein direkter Transfer von der Theorie in die Praxis. Im Fokus steht die Praxis der Führungskräfte und People Partner an passenden Modellen zu reflektieren und das Handlungsrepertoire zu erweitern
    • Effektivität gepaart mit Effizienz – Zeit ist kostbar. Daher geht es ausschließlich um zukunftsrelevante Inhalte für eine überschaubare Zeitinvestition

    Baukasten: Führungskraft als Organisationsentwickler

    Weiterentwicklung strategischer Leitplanken

    • Interne und externe Rahmenbedingungen des Organisationssetups
    • Reframing durch Szenarienentwicklung
    • Identitätsentwicklung als Prozess
    • Why How What: Purpose fokussieren und richtiges Storytelling gestalten

    Tool- und Themenbox für die eigene Interventionsarchitektur

    • Instrumente für den strategischen Check und Setup nutzen

    Transfer in den Alltag gestalten

    Teamarbeit in der vernetzten (Matrix-)-Organisation

    • Faktoren der Zusammenarbeit in horizontal vernetzten Teams

    Toolbox zur Entwicklung und Verstärkung selbstorganisierender Arbeitsweisen im Unternehmen

    • Rollen und Aufgaben
    • Abstimmung und Entscheidung
    • Lernen und psychologische Sicherheit
    • Zusammenarbeit und Führung
    • Management und Organisation

    Transfer in den Alltag gestalten

    Change Mindset

    • Bewusste Gestaltung von Führungsinterventionen im Change-Alltag (Netzwerkanalyse)
    • Teammitglieder auf die Reise mitnehmen
    • Change als „Routine“ in der Organisation verankern

    Haltung und Wirksamkeit der Führungskraft als Change Agent

    • Qualitäten der Organisationspersönlichkeit und Gestaltung des systems‘ change
    • Grundmuster Passivität in der Organisation
    • Umgang mit typischen Spielen und Verhaltensweisen
    • Erhöhung der persönlichen Effektivität

    Transfer in den Alltag gestalten

    Zukunftsfähige Aufstellung des Unternehmens

    • Faktoren der Resilienz des eigenen Unternehmens
    • Absicherung der Strukturen und Prozesse
    • Erkennen und Ableiten notwendiger Gestaltungsimpulse mit Modell der Systemqualitäten
    • Proaktive Gestaltung einer zukunftsorientierten Kultur

    Persönliche Resilienz

    • 7-Säulen-Modell am Beispiel der eigenen Organisation
    • Instrumente zum Selbstcoaching
    • Maßnahmen zur Unterstützung und Förderung resilienter Teams

    Transfer in den Alltag gestalten

    Beidhändige Führung umsetzen

    • Notwendigkeit und Best Practices
    • Strategische und strukturelle Perspektiven entwickeln
    • Ableitung und Verstärkung eigener Change-Impulse

    Tool- und Instrumentenkasten Führungsfähigkeit in der Ambidextrie stärken

    • Beidhändige Kommunikation und Intervention
    • Nachhaltige Beziehungsgestaltung im paradoxen Setup
    • Umgang mit inhaltlichen Spannungsfeldern im Führungsalltag

    Transfer in den Alltag gestalten


    Baukasten: People Partner als Change Agent

    Ziele im Veränderungsprozess klären

    • Zielmatrix im Zusammenhang von Strategie, Struktur und Kultur erarbeiten

    Steuerungsgrößen nutzen

    • Relevante KPIs für den Erfolg des Changes bewusst in Change Story Beratung nutzen

    Selbstverständnis als Change Agents entwickeln

    • Klärung und Vereinbarung des gemeinsamen Mindsets als Change Agent in der Organisation

    Die emotionale Veränderungskurve

    • Emotionen verstehen, adäquat auf diese reagieren und unterstützende Handlungsempfehlungen erarbeiten

    Change Management Designs

    • Netzwerkanalyse für wirksamen Change
    • Zentrale Stellhebel im Change verstehen und in konkreten Beispielen implementieren
    • Unterschiedliche Problemstellungen und ihre Lösungsperspektiven erarbeiten

    Bearbeitung konkreter Change-Herausforderungen

    • Systemische Arbeit und kollegiale Beratung zur Bearbeitung konkreter Fragen und Anliegen

    Dimensionen der eigenen Überzeugungskraft

    • Widerstände durch das eigene Auftreten/Verhalten auffangen

    People Partner als Facilitator und Coach

    • Professionelle Techniken zur Gestaltung und Führung von Meetings
    • Coaching-Haltung und zentrale Techniken im Alltag nutzen

    Fremd- und Selbstwahrnehmung

    • Eigenes Handeln u.a. mit kollegialem Feedback reflektieren
    • Körper- und Achtsamkeitsübung zur Stärkung lösungsorientierter Haltung

    Selbstführung | Führung anderer und Teams | Führen im System & Systementwicklung

    Je komplexer die Welt, umso zahlreicher sind die Möglichkeiten – wir befähigen Führungskräfte, herausfordernde Szenarien aktiv mitzugestalten. Seit 30 Jahren erleben Führungskräfte unsere Entwicklungsprogramme als Tuning für die eigene Wirksamkeit. Egal wo Sie wirken möchten – die Lernkurve ist steil! 

    Um die Chancen und Herausforderungen komplexer Zusammenhänge zu gestalten, brauchen Führungskräfte

    • das Know-how und den Mut, Umbrüche zu gestalten
    • die Fähigkeit, Führungsbeziehungen zu unterschiedlichen Mitarbeiter*innen wirksam zu gestalten
    • die Aufmerksamkeit, den Wandel zu einer vernetzten Arbeitskultur einzuleiten und vorzuleben.

    Unsere Programme stärken die alltagspraktische Handlungsfähigkeit und erhöhen die Wirksamkeit der einzelnen Führungskraft innerhalb eines volatilen Umfelds. Dafür nehmen wir die Führungspersönlichkeit und ihre Kompetenzen genauso in den Blick wie das System, in dem sie tätig ist. Erst durch ein produktives Wechselspiel aus Strategie, Kultur und Organisationspersönlichkeit wird eine Führungskräfteentwicklung wirklich anschlussfähig.

    Mit unserem Leadership Development System lernen und vertiefen Führungskräfte hierfür die wesentlichen Kompetenzen, schärfen ihr Führungsverständnis und überprüfen ihre Haltung. Das System beschreibt die drei Perspektiven „Selbstführung“, „Führen anderer und „Führen im System“ in ihrem spezifischen Umfeld.

    Selbstführung

    Im Inneren des Leadership Development Systems liegt der Bereich der Selbstführung. Hier konzentrieren sich alle Elemente, Methoden und Tools, die der Führungskraft dabei helfen, die eigenen Rollen und die eigene Persönlichkeit strategisch zu reflektieren und wirksam zu entwickeln. Haltung, Mindset und Werte, Umgang mit Rollenanforderungen, psychologische Persönlichkeits- und Verhaltensmodelle bieten hierfür die Reflexionsfläche.

    Führen anderer und Teams

    Wie führe ich andere, Teams und Netzwerke? Alle wesentlichen Tools, „Landkarten“ und Techniken für Menschenführung und kollaboratives Arbeiten sind hier konzentriert. Es geht um souveräne und professionelle Führungskommunikation und Führungsbeziehung, um Motivationsförderung und Mitarbeiterentwicklung. Ebenso wichtig ist eine ganzheitliche Teamentwicklung, das Wissen um teamdynamische Prozesse und die Möglichkeit, durch entsprechende Impulse das Team zu einer hohen Performance zu bringen.

    Führen im System & Systementwicklung

    Hierbei geht es um die Stellhebel, die Einflussnahme, Mitgestaltung und Mitverantwortung für das Gesamtunternehmen zu definieren. Veränderungen in der Organisation treiben, einen gemeinsamen Spirit leben – ob für unternehmerisches Handeln, Change und Transition oder für Strategieentwicklung – darum geht es.

    Die finale inhaltliche Ausgestaltung unserer Leadership Programme verknüpft selbstverständlich die spezifischen Bedarfe der Kundenorganisation und der Teilnehmenden.  

    In Verantwortung gehen

    Die künftigen Key Player in heutigen Organisationen haben häufig andere Erwartungen an ihr Arbeitsumfeld als Schlüsselfiguren in Unternehmen früher – und das ist auch gut so! Sie werden ihre Rolle – ob als angehende Führungskraft oder als Fachexpert*in – nämlich auch ganz anders spielen müssen als es in der Vergangenheit der Fall war. New Work, agile Arbeitsformen, veränderte Vorstellungen von Zusammenarbeit und Mitverantwortung bieten neue Chancen und stellen neue Anforderungen – sowohl an Mitarbeiter*innen als auch an das Unternehmen.

    Eine Herausforderung liegt in der internen Gestaltung von Karrierewegen. Die Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung für Ihre Top-Talente ist elementar, wenn Sie diese binden, halten und fördern wollen.

    Wir haben ein Key Player Programm entwickelt, das diesen Namen verdient. Es ist zugeschnitten sowohl auf zukünftige Führungskräfte als auch auf Fachexpert*innen in verantwortungsvollen Rollen. Die Kernelemente aus unserem Programm:

    • Selbstführung und -management
    • Zusammenarbeit und Führung im Team
    • Gestaltung von Selbststeuerung
    • Kollaboration über Bereichs- und Organisationsgrenzen hinweg
    • Übernahme von Verantwortung mit und ohne hierarchische Vollmacht unter sich verändernden Rahmenbedingungen

    Diese Bausteine schneiden wir individuell auf Ihr Unternehmen und Ihre Herausforderungen zu. So ermöglichen Sie Mitarbeiter*innen mit 2-5 Jahren Betriebszugehörigkeit den Sprung auf die nächste Entwicklungsstufe. So machen Sie Ihren Key Playern in künftigen Fach- und Führungsrollen Lust auf unternehmerische Mitverantwortung und befähigen sie, mit Ihrer Organisation den nächsten Schritt in die Zukunft zu gehen.

    Leitgedanken zum „Key Player Programm – in Verantwortung gehen“

    • kultursensibles Rollenverständnis bei den talentierten Key Playern im Hinblick auf Führungsaufgaben und Fachexpertenrollen wecken und fördern
    • Führungs- und Kommunikationswerkzeuge erlernen und erproben
    • Handlungs- und Führungsfähigkeiten für komplexe soziale Kontexte entwickeln und ausbauen
    • Neugier wecken, Chancen und Herausforderungen für Persönlichkeitsentwicklung im Kontext der Rollenentwicklung nutzen und wirksam werden lassen
    • Arbeiten in einer gemeinsamen Lerngruppe
    • menschliches, individuelles und nachhaltiges Lernen ermöglichen – mit passenden Sequenzen von E-Learning-Einheiten über Online- sowie Präsenzseminaren, bis hin zu intensiven, reflektierenden Gruppenarbeiten
    • kollegiale Beratung und Networking betreiben

    Führung auf dem Shopfloor verändert sich durch Gruppenarbeit und Digitalisierung. Meister agieren heutzutage als Manager und sind nicht mehr unbedingt die besten Fachexperten. Damit entsteht oft ein Bedarf an fachlicher Führung direkt am Arbeitsplatz. Hier kommen Rollen wie Schichtführer oder Gruppenverantwortlicher ins Spiel. Sie sind fachlich versiert, besitzen viel Erfahrung und sollen diese an ihre Kolleginnen weitergeben. Ein effektiver Schichtführer muss informieren, Konflikte lösen, Teamgespräche leiten, mit verschiedenen Unternehmensbereichen kommunizieren, die Leistung überwachen und als Vorbild für sein Team dienen.

    Wir bieten ein spezifisches Training für Facharbeiter an, um sie für die fachliche Führung zu qualifizieren. Dies ermöglicht eine effektive, operative Führung ohne disziplinarische Befugnisse. In Zusammenarbeit mit disziplinarischen Führungskräften tragen sie zu einem reibungslosen Ablauf bei. Das Training kombiniert Trainer-Impulse mit praktischen Gruppenübungen, wodurch Teilnehmer aktiviert, und ein schneller Praxistransfer ermöglicht wird. Das 2+1-Format umfasst ein zweitägiges Training gefolgt von einem Reflexionsmodul nach drei Monaten. Hier teilen Teilnehmer Erfahrungen und erhalten Tipps. Trainingselemente können nach Bedarf angepasst werden.

    Umgang und Format

    • 3 Tage Seminar
    • max. 12 Teilnehmende

    Unsere Broschüre finden Sie hier: Broschüre Produktion

    Nachwuchsführungskräfte wirksam vorbereiten

    Unternehmen und Mitarbeitende investieren viel in Führungskarrieren, von der Schulbank bis hin zu Potentialentwicklungsprogrammen. Es ist wichtig, angehende Führungskräfte für den Shopfloor effektiv vorzubereiten, um von Anfang an wirksam zu sein. Diese Führungskräfte stehen vor Veränderungen wie Digitalisierung, neuen Arbeitsformen und agilen Methoden in einem komplexen Umfeld mit diversen technischen und menschlichen Herausforderungen. Sie müssen eine Vielzahl von Menschen führen und sich in einem organisatorischen Netzwerk aus unterschiedlichen Bereichen bewegen.

    Unser Programm baut auf der Meister- oder Techniker-Ausbildung auf und bietet praktisches Erproben von modernen Führungswerkzeug. Die Teilnehmenden erarbeiten sich ein Verständnis der Führungsrolle 4.0 zur Vorbereitung auf Erstpositionen auf dem Shopfloor. Es fördert Motivation, Resilienz und Handlungssicherheit der Führungskräfte durch gezielte Vorbereitung und Selbstreflexion. Im Ergebnis sind Ihre angehenden Führungskräfte wirksam und optimal vorbereitet für den Einstieg in ihre neue Rolle. Wir gestalten unsere Programme in enger Zusammenarbeit mit Ihnen und richten sie speziell an Meister-Nachwuchs, Teamkoordinatoren, Small Factory Leads und Shiftleads.

    Umfang und Format

    • 3 x 2-3 Tage Seminar
    • Einzel- und Peercoachings, Training on the Job
    • max. 12 Teilnehmende

    Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Broschüre: Broschüre Produktion


    Mittlerweile lässt sich belegen, dass Frauen in Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil bringen: Bei 13 von 19 relevanten Kompetenzen, die die allgemeine Führungseffektivität in Krisensituationen umfassen, werden Frauen positiver bewertet als Männer.

    Die einzigartigen Stärken, Talente und Perspektiven, die Frauen in ein Unternehmen einbringen, tragen zu größerem Erfolg und Wachstum bei. Mit Frauen in Führungspositionen wird ein Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver, nehmen Innovation und Kreativität zu und steigen nicht zuletzt die Nettogewinnmargen.

    Durch SHE IS STRONG werden Frauen in Führung:

    • Stärkeres Vertrauen in sich selbst entwickeln,
      um sich klar und mutig zu äußern
    • Durchsetzungsvermögen und konstruktive Kommunikation in mehreren Rollen stärken
    • Klarheit über eigene Stärken und ihren individuellen Führungsstil bekommen
    • Einen starken Antrieb und Selbstbewusstsein bezüglich ihrer Karriereziele leben
    • Netzwerke und wichtige Beziehungen selbstbewusst und gezielt gestalten
    • Strategien entwickeln, um ihre Kraft und ihren Einfluss bewusst und wirksam zu leben
    • Andere Frauen in ihrer Organisation und ihrem Netzwerk unterstützen

    Mit diesem Programm starten wir einen gemeinsamen Lernweg, der sich auf verschiedenen Ebenen bewegt und unterschiedliche Aspekte von „She is strong“ beleuchtet:

    Teil 1: Women at Work

    • Relevanz von Frauen im Arbeitsleben
    • Gleichstellung und Gerechtigkeit
    • Selbsterfüllende Prophezeiungen und Affirmationen
    • Kommunikationsfähigkeit und gesundes Durchsetzungsvermögen
    • Erkennen und Umgehen mit Vorurteilen und Gender-Grenzen
    • „feminine“ und „maskuline“ Stärke

    Teil 2: Women in Leadership

    • Frauen als Führungskraft – Relevanz und Wirkung
    • Mein Führungsweg
    • Macht zeigen als Frau
    • Netzwerken und Beeinflussen
    • Selbstfürsorge und Arbeiten mit Energie
    • Sponsoring und Unterstützung anderer Frauen

    Die kleine Reihe ist offen für individuelle Anliegen und persönliche Herausforderungen.

    Kreativität | Kommunikation & Rhetorik | Selbst- und Fremdbild | Konfliktmanagement

    Neue Erkenntnisse und Methoden für den Arbeitsalltag aufbereiten und nutzbar machen – das hat sich unser Trainerteam für professionelle Basiskompetenzen auf die Fahnen geschrieben – und aktualisiert und intensiviert das Programm jedes Mal neu.

    Den „latest state of the art“ praktisch und anwendbar zugänglich machen sowie auf motivierende und neue Weise vermitteln, darum geht es.

    Die Kundenresonanz zeigt, es hat sich mehr als gelohnt – „Mal wirklich Neues und so, dass ich es direkt anwenden kann“ – meldeten die Teilnehmenden zurück.

    Vielleicht auch für Sie die Gelegenheit, in einem Inhouse-Seminar ein paar Themen mit frischem Wind neue Aufmerksamkeit zu schenken, die den Arbeitsalltag einfach erfolgreicher machen.

    Kooperation ist das Schlüsselwort für Erfolg.

    In unserer Arbeitswelt sind wir selten allein.
    Wir interagieren mit anderen: Kollegen, Vorgesetzten, Kunden. Wir hinterlassen dabei einen Eindruck und haben eine Wirkung auf andere.

    Zentrale Elemente für erfolgreiche Zusammenarbeit sind individuelle Kompetenzen in den Feldern:

    • Kommunikation und Rhetorik
    • Kreativität
    • Konfliktfähigkeit / Konfliktmanagement
    • und nicht zuletzt ein bewusster Umgang zwischen Selbst- und Fremdbild

    In diesem Training vermitteln wir das Fundament für einen professionellen Auftritt. Die Teilnehmer lernen Instrumente kennen und nutzen, die dafür den Weg bereiten.

    Dies geschieht durch die Reflexion der Selbstwahrnehmung und durch einen ersten Abgleich zwischen Selbstbild und Fremdbild. Die Teilnehmenden lernen dabei neue Selbsteinschätzungs- und Feedback-Formen kennen, mit Hilfe derer sie Alltagssituationen entsprechend angehen können.

    Gute Zusammenarbeit und erfolgreiches Handeln hängen auch von unserer Wirkung ab, bzw. wie wir wahrgenommen werden. Ziel des Trainings ist es, sich der eigenen Wirkung bewusst zu werden und zu erfahren, wie diese Wirkung verbessert werden kann.

    Seminarfeedback eines Teilnehmers:
    “Ein achtsames Auseinandersetzen mit mir. Gleichzeitig erkennenund akzeptieren, wer ich bin, und dennoch sehen, was ich an mir ändern möchte”.

    Dieses Programm richtet sich an Menschen, die schon einige Jahre Führungserfahrung mitbringen. Es bietet eine Auffrischung des Wissens, die Möglichkeit zu einer Standortbestimmung, Raum für Reflexion und die Neuentwicklung von Ideen und Plänen.

    Die aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technologischen Umbrüche bieten viele Chancen und viele Herausforderungen. Sie anzugehen und kreativ zu gestalten ist eine Aufgabe ohne Netz und doppelten Boden. Für weniges gibt es Rezepte, für einiges gibt es Erfahrungen von Pionieren und vieles ist neu zu gestalten und auszuprobieren.

    Zur Zeit werden Arbeitsformen und Arbeitskulturen entwickelt, die bisher eher ein Nischendasein geführt haben. Wie weit sie sich durchsetzen, wird sich von Organisation zu Organisation unterscheiden. Ziemlich sicher ist, dass künftig mehr Menschen und Teams selbstorganisierter in komplexen Zusammenhängen arbeiten wollen, können und müssen.

    Damit wird auch Führung anspruchsvoller und vielfältiger: Führen in und von Netzwerken, laterales Führen und das Führen in hierarchisch uneindeutig geregelten Kontexten in wechselnden Rollen, oftmals innerhalb ein und derselben Organisation, das kennzeichnet das Führen in der vor uns liegenden Zeit.

    Menschen verbinden, vernetzen und einbinden, Umbrüche bewältigen und den Wandel zu einer flexiblen Arbeitskultur einleiten und vorleben – diese Aufgaben werden den Führungsalltag bestimmen. Blaupausen dafür gibt es keine und wenn, dann nur als Puzzlesteine. Und das gilt für Profit-Unternehmen ebenso wie für Non-Profit-Organisationen und öffentliche Verwaltungen.

    Es braucht Kopf, Herz und Hand, diese Herausforderungen zu meistern, Chancen zu nutzen und selbst zu kreieren. Es braucht Menschen, die an ihren Plätzen und in ihren Einflussbereichen Mitunternehmerschaft leben und ermöglichen.

    Was heißt das für erfolgreiche Führung?

    • die Herausforderungen annehmen,
    • sich selbst Ziele setzen und für den eigenen Führungsbereich ein Bild der Zukunft entwickeln,
    • alltagspraktisches Handeln übersetzen – in der Selbstführung, im Führen anderer, im Führen und Entwickeln der eigenen Organisation,
    • in Führung gehen und Mitunternehmerschaft ermöglichen.

    Wir befähigen Menschen, diese Rollen zu übernehmen, sie zielorientiert und sinnstiftend auszugestalten und in Führung zu gehen. Wir befähigen Führungsteams und -mannschaften ihr Unternehmen, ihre Organisation durch ihr gelungenes Zusammenspiel erfolgreich zu machen und zu halten.

    Potenzial- und Eignungsdiagnostik gehört seit jeher zu den wichtigsten Kernaufgaben der HR-Bereiche. Und doch steigen die Anforderungen in diesem Bereich, geeignete Mitarbeiter*innen zu finden und zu rekrutieren ständig. Kompetenzen und Anforderungen werden komplexer, Auswahlverfahren und -methoden vielfältiger und das klassische Bewerbungsschreiben und entsprechende Arbeitszeugnisse ähneln sich oft und helfen nur sehr bedingt bei einer wirklich differenzierten und zukunftsweisenden Personalentscheidung.

    Ob zu Beginn des Arbeitslebens in einem Unternehmen oder zur Vorbereitung bzw. Begleitung eines weiteren Karriere- oder Entwicklungsschrittes, der HR-Bereich ist gefordert für dieses Invest die richtigen Weichen zu stellen.

    CONTRACT steht in diesem Zusammenhang für eine Herangehensweise, die state of the art, aber alles andere als von der Stange ist. Menschen und Unternehmen sind individuell und von ihrer Unternehmenskultur sehr verschieden. Wir sind Kulturspezialisten: wir haben langjährige Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von internen und externen Auswahlprozessen – individuell passend zur Zielgruppe, zum Purpose, zur Strategie und Kultur unserer Kunden.


    Am Anfang stehen meistens viele Fragezeichen…

    Es gibt eine Vielzahl von Fragen, die vor-, während und nach einem Recruiting- bzw. Diagnosticverfahrens stehen.

    Wenn Sie sich eine der folgenden Fragen stellen, dann bietet CONTRACT Ihnen dafür Antworten und interessante und passgenaue Angebote:

    • Was ist der richtige Weg für uns – wie und wo schreiben wir was aus, um den/die richtige Mitarbeiter/in zu finden?
    • Wie identifizieren wir die wirklich relevanten Anforderungen und Kompetenzen? Wie stellen wir sicher, dass die Person auch wirklich zu uns passt?
    • Wie finden wir sie/ihn?
    • Welches Verfahren ist das richtige?
    • Welche Methoden sind sinnvoll?
    • Wie lässt sich alles am besten organisieren?
    • Wie können wir die Ergebnisse im Rahmen des Employee Life Cycle nutzen?
    • Wie viele Ressourcen bindet das im HR und wie finden wir Entlastung?

    Unsere Antworten auf Ihre Fragen / unser Angebot auf einen Blick


    Wofür wir stehen

    In der Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Bewerber*innen stehen wir für: 

    • Qualitätskriterien entsprechend der DIN 33430
    • Transparenz in den Anforderungen 
    • die Betrachtung der ganzen Person
    • wertschätzendes und ehrliches Feedback
    • den Umgang auf Augenhöhe mit allen am Prozess Beteiligten
    • die klare Trennung von Beobachtung und Bewertung
    • einen Fokus auf Stärken und Entwicklungsfelder
    • alltagsrelevante Übungen
    • branchenübergreifende Erfahrungen in den Bereichen NGO, Public Sector und Profit
    • psychologische Expertise und Beratungserfahrungen unserer Teammitglieder
    • entsprechend zertifizierte Teammitglieder achten auf deren Einhaltung

    Sie brauchen einen verlässlichen Partner mit exzellenter und effizienter Entwicklungs- und Durchführungskompetenz? Einen Partner, der die Qualitätskriterien nach DIN 33430 berücksichtigt?

    Mit ca. 50 Beraterinnen und Beratern im CONTRACT-Team liefern wir Recruitment- und Auswahlprozesse sowie Managementaudits state of the art and ahead und haben den Blick fürs Ganze. Ein effizientes Gesamtprojektmanagement gehört zur Basis unserer Leistungen für Sie:

    • die Abwicklung des Gesamtprozesses von der Ausschreibung und Unterstützung im Bewerbermanagement über die Organisation der Veranstaltungen bis zu Dokumentation der Ergebnisse.
    • Konzeption, Durchführung und Auswertung von:
      • Accessment-Centern (einzel- oder für Gruppen)
      • Development-Centern
      • Management Audits
    • die Anwendung von Tests, Entwicklung und Durchführung von Arbeitsproben, Rollenspielen und Serious Games
    • Beobachterschulungen für interne/externe Beobachter*innen

    Sie bestimmen den Zuschnitt unseres Service-Paketes passgenau für Ihren Bedarf, wir beraten Sie gerne dazu.

    KONTAKT
    close slider

      Nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf oder schicken Sie uns eine Nachricht
      +49 (0) 721-92 06 7-0






      * Pflichtfeld

      Sie können Ihre Entscheidung zum Thema Cookies jederzeit widerrufen, indem Sie auf „widerrufen“ klicken: widerrufen