Breadcrumb

Seitentitel

Topline

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Kategorien

Blended Learning Führungskräfte-Training mit Zertifikat (März – Mai 2023)

Kursinhalt und Key Benefits

Unsere Blended Learning Journey macht Führungskräfte und Entscheidungsträger fit für die Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0. In vier inhaltlichen Modulen arbeiten wir am Mindset und am Skillset der modernen Führungskraft. Unsere Expert*innen in den digitalen troodi Lernprogrammen vermitteln state-of-the-art Erkenntnisse aus den Bereichen Kommunikation, Führung und Teamentwicklung. Die Live-Sessions in kleiner Gruppengröße bieten einen sicheren Rahmen zur Bearbeitung von individuellen Fragen und Fallbeispielen und ermöglichen den Teilnehmenden die eigene Führungsrolle zu reflektieren und sich persönlich und in ihrer Rolle weiterzuentwickeln.

  • Klarheit über die eigene Führungsrolle gewinnen
  • Über die eigenen Werte und Prinzipien führen
  • Effektiv und klar kommunizieren
  • Konflikte erkennen, adressieren und nachhaltig lösen
  • Dynamiken in Teams erkennen und nutzen
  • Mitarbeitende coachen, empowern und motivieren
  • Hoher Praxisbezug durch individuelles Coaching
  • Erfahrungsaustausch und Ausbau des eigenen Netzwerks

Der Entwicklungspfad

Gemeinsame Live-Sessions und digitales, selbstgesteuertes Lernen ermöglichen einen optimalen Methodenmix für die Teilnehmenden. Die digitalen Lernprogramme vermitteln das notwendige Grundwissen durch Videos mit unseren troodi Expert*innen, Reflexionsmaterialien und Gamification-Elementen. In den Live-Sessions werden die Inhalte in einer kleinen Gruppe vertieft und auf den eigenen Arbeitskontext transferiert.

Termin

März bis Mai 2023

Kick-Off
Persönliches Kennenlernen | Leadership Journey Überblick | Individuelle Zielsetzung
01.03.2023
10.00 – 12.00 Uhr
Modul 1: Kommunikation
Basismodelle der Kommunikation | Eigene Kommunikationsmuster | Zielführende Kommunikation | Bewusstere Kommunikation aus der Führungsrolle | Motivierende Delegationsgespräche | Konstruktive Kritik- und Feedbackgespräche | Authentizität
16.03.2023
09.30 – 12.30 Uhr
Modul 2: Führung von Individuen
Führungskomfortzone erkennen und nutzen | Der richtige Führungsstil für jeden Mitarbeitenden | Psychologische Grundbedürfnisse von Mitarbeitenden erkennen | Motivation fördern | Empowerment | Persönliche Beziehungen gestalten
30.03.2023
09.30 – 12.30 Uhr
Modul 3: Teamentwicklung
Dimensionen und Phasen der Teamentwicklung | Maßnahmen zur Teamentwicklung | Teamanalyse und Grundlagen systemischen Denkens
20.04.2023
09.30 – 12.30 Uhr
Modul 4: Führen im Change
Verständnis von Dynamiken im Change und Veränderungsprozesse | Resilienz | Erfahrungsaustausch | Evaluation | Peergroups und weitere Zielsetzung
04.05.2023
09.30 – 12.30 Uhr

Trainer

Philip Schwidetzki hat über 10 Jahre Erfahrung als Trainer, Berater und Coach. Mit der Gründung von troodi und der Konzeption digitaler Selbstlernprogramme gelang es ihm, seiner Expertise in der Personal- und Organisationsentwicklung noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Er ist weiterhin als begeisterter Coach für Führungskräfte in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Alles auf einen Blick

  • 3-monatiger Entwicklungspfad für Modern Leadership
  • 16 Stunden Live-Sessions mit erfahrenem Trainer/Führungskräfteentwickler zur Vertiefung und Anwendung
  • 6 digitale Lernprogramme inklusive
  • 8 Stunden Videocontent auf der troodi grow Lernplattform
  • 100 Seiten Lern- und Reflexionsmaterial
  • >15 begleitende E-Mails zur vertiefenden Reflexion
  • Kleine Gruppen (max. 12 Teilnehmer pro Durchlauf)
  • On-Boarding und gemeinsamer Abschluss

Preis

1.599,- € pro Person
zzgl. Mehrwertsteuer | Rabattierung für Selbstzahler möglich

Flyer als PDF


Dies ist ein Angebot unserer Schwesterfirma, der troodi GmbH.

Anmeldung unter: https://troodi.de/fuehrungskraefte-training/


Young Professionals – Die eigenen Schlüsselkompetenzen ausbauen

Das digitale Zeitalter ist geprägt durch die ständige Weiterentwicklung von Wissen: Was heute „state of the art“ ist, kann morgen schon überholt sein. Daher werden für den beruflichen Erfolg persönliche und soziale Kompetenzen und sogenannte „Future Work Skills“ immer wichtiger.

In der Seminarreihe „Young Professionals“ vermitteln wir Schlüsselqualifikationen in den Bereichen Kommunikation, Auftreten, Teamarbeit und Persönlichkeitskompetenz. Dazu arbeiten die Teilnehmenden an ihren persönlichen Entwicklungsfeldern und werden ihre professionelle Rolle und ihr berufliches Profil schärfen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an junge Menschen unmittelbar vor oder kurz nach dem Berufsantritt, also an „Young Professionals“ und Potentialträger, die ihre Wirksamkeit erhöhen möchten. Die Seminarreihe bietet die Chance, die eigene Persönlichkeit und das berufliche Handeln zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Fokus

In allen Seminareinheiten steht die persönliche Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Zu Beginn der Reihe identifizieren die Teilnehmenden ihre persönlichen Stärken und Entwicklungsfelder und erarbeiten Schritte zur Erreichung ihres Zielbildes.

Methoden

Bei der Vermittlung von Kompetenzen arbeiten wir praxis- und alltagsorientiert. Wir arbeiten mit einer Vielzahl an praktischen Übungen (ggf. videounterstützt), Selbstexperimenten, gruppendynamischen Übungen und gegenseitigem Erfahrungsaustausch über konkrete Alltagssituationen. Reflexionsgrundlage bieten dabei erprobte psychologische Modelle und Theorien (unter anderem aus der Transaktionsanalyse und dem Systemischen Ansatz).

Bewusste Kommunikation – beobachten, beschreiben, verstehen und stärken der eigenen Wirksamkeit

Zu Beginn der Seminarreihe geht es darum, den eigenen Entwicklungsweg zu reflektieren und sich über die eigenen Stärken und Entwicklungsfelder bewusst zu werden. Im ersten Modul werden wir insbesondere das Bewusstsein für persönliche Kommunikationsmuster schärfen und anhand verschiedener psychologischer Modelle das eigene Verhalten im professionellen Alltag reflektieren, um neue Handlungsspielräume zu gewinnen.

Wir arbeiten mit praktischen Übungen und Fallbeispielen, um das Gelernte direkt anzuwenden, mit dem Ziel, die individuelle Kommunikationsfähigkeit (in alltäglichen Interaktionen, Präsentationen, Meetings, …) weiterzuentwickeln.

Teamarbeit und Projektmanagement

Ziel des Moduls ist es, Teamkonstellationen aus dem eigenen (Arbeits-)leben zu analysieren und ein besseres Verständnis für die eigene Rolle im Team sowie die Rollen der anderen Beteiligten zu bekommen. Es werden Ansatzpunkte entwickelt, um die Zusammenarbeit und die Projektarbeit im Team noch reibungsloser und konstruktiver zu gestalten. Dabei werfen wir einen Blick auf das eigene Auftreten und Arbeitsverhalten im Team genauso wie auf systemische Grundlagen menschlicher Interaktion. Im Fokus steht hier vor allem die Frage: Was macht mich in meinem Team und meinen Projekten wirksam? Wie kann ich mich selbst und andere in meiner bzw. ihren Kompetenzen und Fähigkeiten stärken und mich in gemeinsamen Projekten gut steuern?

Persönliche Standortbestimmung und Zielsetzung – den eigenen Weg finden in der persönlichen und beruflichen Entwicklung

Die eigene klare Positionierung ist sowohl beruflich als auch privat eine entscheidende Kernkompetenz: Wo stehe ich im Moment? Worin besteht mein Potential? Wie gestalte ich ein für mich stimmiges Berufsleben – und das langfristig und nachhaltig?

Ziel dieses Moduls ist es, eine Bilanzierung durchzuführen und eine professionelle und berufliche Positionierung herauszuarbeiten. Mithilfe eines selbst erstellten, persönlichen Entwicklungsplans wird der Grundstein dafür gelegt, berufliche und private Ziele klar zu fokussieren und sie systematisch und nachhaltig verfolgen zu können.

Termine

Termin nach Absprache

Veranstaltungsort

CONTRACT Beratungsgesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbH
Erbprinzenstraße 4-12
76133 Karlsruhe

Preis

2.400 € zzgl. MwSt.
zzgl. Übernachtung und Verpflegung vor Ort
(Selbstzahlende erhalten einen vergünstigten Preis. Sprechen Sie Silvia Krebs an.)

Zielgruppe

Der Zyklus richtet sich an Menschen, die ambitioniert und verantwortungsvoll ihre beruflichen und privaten Aufgaben wahrnehmen, Lust an persönlichem Wachstum haben und die ihre Selbstwirksamkeit in ihren unterschiedlichen Rollen (Führungskraft, Fachexperte, Projektleitung oder als Mitarbeiter/-innen in agilen Teams, etc.) erhöhen wollen.

Fokus

Selbstwirksamkeit & professionelle Kompetenz

Unsere Vorgehensweisen fördern Entdeckergeist und Potenzialentfaltung durch lebendiges Lernen in der Gruppe. Das Konzept von 6 aufeinander bezogenen Trainingsmodulen eröffnet den Teilnehmenden eine Plattform für kontinuierliche Lernprozesse, die in soziale Situationen eingebunden sind und daher wirksamer verlaufen, als E-Learning.

Das Lernsetting ist darauf ausgerichtet, das Erlernte in der Lebenswelt der Teilnehmer/-innen nachhaltig zu verankern. Coaching Sequenzen und kollegiale Beratung garantieren Lernprozesse mit unmittelbarem Bezug zum Alltag der Teilnehmer/-innen. Die unterschiedlichen beruflichen Kontexte, aus denen die Teilnehmer/-innen kommen, bieten dabei zusätzliche, bereichernde Perspektiven.

Methoden

Methodisch arbeiten wir mit Modellen aus der Transaktionsanalyse (Interaktion) sowie dem systemischen Ansatz (Kontext). Mit Hilfe der Feldenkraismethode, ermöglichen wir, mehr Selbst-Bewusstheit in Bezug auf den eigenen Körper zu entwickeln.

Die eigenen Kommunikationsmuster, insbesondere typische Verhaltensweisen in schwierigen Gesprächssituationen werden analysiert.

Methodisch arbeiten wir dabei mit dem Kommunikationsmodell der Transaktionsanalyse. Dies ermöglicht ein tieferes Verständnis für den Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und dem damit verbundenen spezifischen Kommunikationsverhalten. Es wird deutlich werden, wie sich spezifische Merkmale unserer Persönlichkeit im Kommunikationsverhalten widerspiegeln und welche Möglichkeiten und Einschränkungen damit in der Zusammenarbeit mit anderen verbunden sind. Ziel der Einheit ist es, durch ein besseres Verständnis für die eigene Persönlichkeit und das damit zusammenhängende Kommunikationsverhalten typische „Kommunikationsfallen“ zu erkennen und das eigene Kommunikations- bzw. Führungsrepertoire zu erweitern.

In der Seminareinheit wird es darum gehen, den eigenen Umgang mit Zuwendung, die Zuwendungsökonomie, besser kennenzulernen: Was erkenne ich als Führungskraft bzw. Kollege/-in positiv bei mir selbst und bei anderen an? Wofür möchte ich selbst gelobt werden? Was fällt mir schwer zu loben? Wie gehe ich aktiv und passiv mit Kritik um?

Wir werden entdecken, was wir aktiv und authentisch für mehr Zuwendung tun können.
So können wir unsere Zusammenarbeit und unser Zusammenleben mit anderen erfüllter und zufriedener gestalten.

Je größer das persönliche Repertoire im Geben und Nehmen von Zuwendung (Lob, Kritik, Feedback) ist, umso eher erlaubt uns dies, authentisch zu sein, weil wir nicht versuchen müssen, über „Umwege“ unser Grundbedürfnis zu befriedigen.

In dieser Seminareinheit bieten wir Ihnen die Gelegenheit, zu erforschen, welche bewussten und unbewussten Aspekte unseren Lebensweg bestimmen und leiten. Dabei wird sowohl auf die Aspekte geschaut, die uns unbewusst einschränken, z.B. in Bezug auf Erfolg, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit, als auch auf die Potentiale des eigenen Lebensskripts.

Ziel ist es zu erkennen, mit welchen Verhaltensmustern wir unsere unbewussten Einschränkungen im Lebensplan und die damit verbundenen persönlichen Werte und Einstellungen immer wieder reorganisieren und bestätigen können. Wir stellen uns die Frage, welche Erlaubnisse wir uns selbst geben könnten, um Einschränkungen zu beseitigen. Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen „Secure Base“ wird deutlich, was im Leben eine sichere Basis bietet, um Potentiale und Risikofreude zu stärken und auszuschöpfen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen, z.B. im Rahmen von Projekten oder agilen Arbeitsformen, geschieht häufig in Gruppen- bzw. Teamkonstellationen.
Ziel der Seminareinheit ist es, Teamkonstellationen aus dem Arbeitsleben der Seminarteilnehmer/-innen zu analysieren und ein besseres Verständnis für die eigene Rolle im Team und die Rollen der anderen Beteiligten, z.B. aus einem aktiven Netzwerk zu bekommen. Es werden Ansatzpunkte entwickelt, um die Zusammenarbeit im (agilen) Team reibungsloser und konstruktiver zu gestalten.

Wir nutzen die Seminargruppe als lebendiges System, in dem der Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und typischen Team-Rollen erlebt und reflektiert werden kann.

„Nicht das Problem ist das Problem, sondern wie man damit umgeht“.
Dieses Zitat gilt insbesondere für den Umgang mit Konflikten. Konflikte sind fester Bestandteil des Arbeitslebens. Sie lassen sich nicht vermeiden, vielmehr haben sie eine meist positive, klärende Funktion.

In der Seminareinheit werden wir uns damit beschäftigen, in welche „Lieblingskonflikte“ wir immer wieder rein geraten oder uns reinziehen lassen und welche Lieblingsrollen wir in Konfliktdynamiken gewohnt sind einzunehmen. Die Analyse und Reflektion unserer persönlichen Konfliktmustererlaubt uns, zukünftig konstruktivere Aus-wege aus belastenden Konfliktsituationenzu gestalten.

Im Rahmen dieser Seminareinheit wird die persönliche Entwicklung der Teilnehmer/-innen seit Seminarbeginn reflektiert. Die Teilnehmer/-innen ziehen persönliche Bilanz und erhalten von den anderen Teilnehmer/-innen sowie vom Trainer/-in ein Feedback, das ihnen zur Bestätigung und zur Ergänzung der persönlichen Bilanz dienen kann. Vor diesem Hintergrund wird ein Ausblick auf die Zukunft und die damit verbundenen persönlichen Ziele und Wün- sche der Teilnehmer/-innen geworfen.

Termine

Modul 1: 19.04. – 21.04.2023
Modul 2: 14.06. – 16.06.2023
Modul 3: 26.09. – 29.09.2023
Modul 4: 27.11. – 29.11.2023
Modul 5: 31.01. – 02.02.2024
Modul 6: 19.03. – 22.03.2024

Veranstaltungsort

SEMINARHAUS Kloster Bad Wimpfen
Lindenplatz 7
74206 Bad Wimpfen
www.kloster-bad-wimpfen.de

Preis

4.800 € zzgl. MwSt.
zzgl. Übernachtung und Verpflegung vor Ort
(Selbstzahlende erhalten einen vergünstigten Preis. Sprechen Sie Silvia Krebs an.)



Zielgruppe

Unser Zyklus richtet sich an Praktiker*innen aus Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Verwaltungen, die in der Rolle als Führungskräfte, interne Change Agents oder als Berater*innen anderer Fachrichtungen maßgeblich an der Weiterentwicklung der Organisation beteiligt sind und ihre professionelle Kompetenz vertiefen wollen.

Fokus

Ein dynamisches Umfeld mit wechselnden Einflussgrößen verlangt viel von Organisationen: Sie müssen beweglich und anpassungsfähig sein und gleichzeitig Stabilität und Kontinuität erhalten. Aus systemischer Sicht entwickeln sich Organisationen unablässig weiter – die Frage ist nur: Auf welche Weise und in welche Richtung. Gefragt sind daher neue Formen der (Selbst-)Steuerung und ein bewusster Umgang mit Widersprüchen, der die Handlungsfähigkeit erhält trotz Unsicherheit und Mehrdeutigkeit.

Die Identität eines Teams, einer Organisation sowie deren Wandel muss gut gesteuert werden. Und dabei gilt es, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen im Blick zu behalten: Für manche sind Selbständigkeit, Verantwortung und Vertrauen ganz besonders wichtig. Andere sind verunsichert, sehen ihre langjährige Erfahrung oder bewährte Handlungsmuster in Frage gestellt.

Unsere Reihe „Systeme bewegen und gestalten“ bietet Raum, konkrete Anliegen einzubringen, das eigene Handwerkszeug zu schärfen und in den kollegialen Dialog zu gehen.

Methoden

Sie gewinnen in diesem dreiteiligen Zyklus Analysefähigkeit und Handlungskompetenz. Sie lernen mit systemischem Blick,

  • komplexe Bezüge aufzudecken und wirksame Veränderungsimpulse zu setzen
  • die eigene Rolle neu zu justieren und im eigenen Umfeld wirkungsvoll zu intervenieren
  • einen Wandel im System sinnvoll und zielgerichtet zu gestalten
  • Agilität in die Organisation zu bringen und sie fit zu machen, mit Unvorhergesehenem umzugehen
  • die Selbststeuerungsfähigkeit der verschiedenen Einheiten und Teams wirkungsvoll zu stärken

Die persönliche Rolle im System gestalten

  • Logiken und Zugänge systemischen Denkens
  • Die persönliche Haltung im Systemkontext, die Balance von Erwartungen und Bedürfnissen und der Umgang mit Unterschieden
  • Den eigenen Standpunkt und die eigene Rolle im System klären und gestalten
  • Impulse und Interventionen aus der eigenen Rolle setzen
  • Systemische Fragetechnik als Form der Intervention
  • Systemische Beschreibung und Analyse des eigenen Systems

Systeme wirksam befähigen

  • Formen und Instrumente in Systemen führen
  • Unterstützung und Stärkung von Beweglichkeit und Selbststeuerungsfähigkeit
  • Initiierung und Gestaltung „selbstbewusster“ und selbstlernender Systeme
  • Veränderungs- und Haltestrategien in unterschiedlichen Organisationstypen und -kulturen, Widersprüche und Lösungen in dynamischen Systemen
  • Auflösung von Dilemmata und Organisationsdynamiken

Steuerung von Identität und Wandel in der Organisation

  • Organisationsidentität und Veränderung
  • Die gemeinsame Gestaltung von Zukunftsbildern und die Weiterentwicklung von Organisationsidentitäten
  • Gestaltung nachhaltiger Veränderungsprozesse und wirksamer Instrumente
  • Organisationsenergien in Veränderungsprozessen nutzen
  • Systemischer Umgang mit Widerständen und Blockaden


Veranstaltungsort

SEMINARHAUS
Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder
Inselstraße 27-28
14129 Berlin
https://www.berlin-schwanenwerder.de/

Preis

2.400 € zzgl. MwSt.
zzgl. Übernachtung und Verpflegung vor Ort
(Selbstzahlende erhalten einen vergünstigten Preis. Sprechen Sie Silvia Krebs an.)

Sich einfach rausnehmen? Sich treiben lassen? In Ruhe über wichtige Dinge nachdenken können? Wo gibt es das? Wenn Du möchtest, bei deiner persönlichen „Kursbestimmung 2023“ auf einem Segelschiff vor Sizilien mit uns!

Auch 2023 wollen wir in See stechen! „Mitten in Corona-Zeiten?“ wird wohl jetzt der eine oder die andere denken. Gerade die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig es ist, das eigene Steuerrad in der Hand zu haben, um bei diesen unsteten Bedingungen den Kurs zu halten, beziehungsweise anpassen zu können. In diesen stürmischen Zeiten haben sich – auch uns – Fragen der grundlegenden Art gestellt, die, bei glatter See ohne Starkwind, wahrscheinlich in Ruhe hätten beantwortet werden konnten, so aber offen geblieben sind!

Bist Du gerade auch an grundlegenden Fragen vorbeigekommen oder haben sich Optionen ergeben, die Du ausloten möchtest, dann komm doch mit auf den Törn!

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die über wichtige oder auch weniger wichtige Fragen ihres Lebens in einem anderen als das gewohnte Umfeld nachdenken wollen.

Fokus & Methoden

In Analogie zum Segeln kannst Du Deine Gedanken sich entwickeln lassen – entlang der von uns angebotenen Struktur über 7 Tage auf See und dem Schiff – unterstützt durch gute Gespräche beim Segeln oder Essen und Coachingsequenzen auf der hohen Kante oder am Bug in der einsamen Bucht!

Diese grundlegende Struktur gibt Freiraum zum Nachdenken und lässt Zeit für Austausch mit anderen Teilnehmenden, Coachinggespräche durch den Kursleiter sowie bei Bedarf der Einsatz eines Persönlichkeitsprofils.

Termin

Der Termin für 2023 wird hier auf dieser Webseite bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Liparische Inseln nördlich von Sizilien

Wie plant man für die Zukunft? Die meisten schauen nach vorne, wagen Prognosen, formulieren Ziele und leiten daraus Pläne ab. Das funktioniert oft richtig gut. Aber was macht man, wenn die Zukunft ungewiss ist, die Welt sich nicht an Pläne hält und die Überlegungen von gestern schon heute überholt erscheinen?

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Menschen, die in unsicheren und / oder komplexen Situationen Entscheidungen treffen (müssen). Genau richtig sind sie, wenn sie bereit sind, ihre üblichen Denkgewohnheiten zu ergänzen und etwas Neues auszuprobieren.

Fokus

Der Schwerpunkt des Workshops liegt darauf, ins Tun zu kommen. Sobald der theoretische Ansatz bekannt und die ersten Methoden gelernt sind, starten die Teilnehmer*innen damit, die neuen Zugänge auf ihre eigene Situation zu übertragen. Ziel ist es, schnell mit dem Vorgehen vertraut zu werden und den Nutzen einschätzen zu können.

Methoden

Am Beginn dieses Workshops steht das Kennenlernen des Ansatzes von Effectuation. Was bedeutet „zyklischer Prozess“? und welche Rolle spielen „Mittelorientierung“ oder das „Prinzip des leistbaren Verlustes“

Sobald das Grundverständnis hergestellt ist, beginnen wir, die Toolbox zu füllen und zunächst an generischen, danach an eigenen Fallbeispielen zu arbeiten. Schritt für Schritt werden die Handlungsoptionen der Teilnehmer*innen erweitert. Und jeder Schritt wird reflektiert und bewertet.

Termin

Termin nach Absprache

Mittlerweile lässt sich belegen, dass Frauen in Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil bringen: Bei 13 von 19 relevanten Kompetenzen, die die allgemeine Führungseffektivität in Krisensituationen umfassen, werden Frauen positiver bewertet als Männer. Quelle: https://hbr.org/2020/12/research-women-are-better-leaders-during-a-crisis

Die einzigartigen Stärken, Talente und Perspektiven, die Frauen in ein Unternehmen einbringen, tragen zu größerem Erfolg und Wachstum bei. Mit Frauen in Führungspositionen wird ein Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver, nehmen Innovation und Kreativität zu und steigen nicht zuletzt die Nettogewinnmargen. Quelle: 2016 study by Peterson Institute for International Economics & EY, https://www.forbes.com/sites/forbestechcouncil/2020/03/10/top-three-reasons-we-need-more-women-in-tech

Zielgruppe

Die Reihe richtet sich an Frauen, die sich selbst im Zusammenspiel mit gesellschaftlichen und beruflichen Rahmenbedingungen in den Blick nehmen wollen, die offen sind für Impulse, bereit sind, sich irritieren zu lassen und aufgeschlossen für Neues.

Fokus

Mit diesem Programm starten wir einen gemeinsamen Lernweg, der sich auf verschiedenen Ebenen bewegt und unterschiedliche Aspekte beleuchtet:

zwei Präsenz-Tage, dazwischen 3 virtuelle 3-Std.-Sessions

  • Relevanz von Frauen im Arbeitsleben
  • Gleichstellung und Gerechtigkeit
  • Selbsterfüllende Prophezeiungen und Affirmationen
  • Kommunikationsfähigkeit und gesundes Durchsetzungsvermögen
  • Erkennen und Umgehen mit Vorurteilen und Gender-Grenzen
  • „feminine“ und „maskuline“ Stärke

aufbauend auf Teil 1; zwei Präsenz-Tage, dazwischen 3 virtuelle 3-Std.-Sessions

  • Frauen als Führungskraft – Relevanz und Wirkung
  • Mein Führungsweg
  • Macht zeigen als Frau
  • Netzwerken und Beeinflussen
  • Selbstfürsorge und Arbeiten mit Energie
  • Sponsoring und Unterstützung anderer Frauen

Die kleine Reihe ist offen für persönliche Anliegen und individuelle Herausforderungen. Networking mit interessanten, engagierten und reflektierten Frauen ist ein gewollter Nebeneffekt.

Methoden

Am Anfang und am Ende jedes Moduls steht ein Präsenztag als gemeinsamer und individueller Einstieg und zum persönlichen Kennenlernen bzw. als Abschluss und um die Einheit „rund“ zu machen.

Dazwischen finden drei virtuelle Meetings á drei Stunden statt: (Gast-)Impulse, Austausch Fallberatung, Vertiefung und Praxisbezug.

Termin

Die Seminarreihe findet nach individueller Absprache statt. Sprechen Sie uns an.

Auch für das Homeoffice braucht es eine gute Balance und die finden wir in der Achtsamkeitslehre. Momente bewusster wahrnehmen, wieder besser auf den eigenen Körper und Geist hören, einen größeren Fokus auf das Hier und Jetzt legen und mehr Routinen, die einem guttun einbauen. Mentale und physische Übungen helfen uns, eine bessere Energie-Balance zu entwickeln – das belegen auch zahlreiche Studien.

Ziele für das Seminar

Kleine Achtsamkeits-Routinen für den Alltag entwickeln.

  • Kurze Einführung in die Achtsamkeitsprinzipien
  • Selbstreflexion
  • Auswahl von mentalen und körperlichen Übungen

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Menschen, die für sich selbst präventiv aktiv werden möchten. Dabei können die Belastungssituation oder das Stressempfinden aktuell hoch sein – müssen sie aber nicht. Der Präventionskurs soll auch für zukünftig anspruchsvolle Phasen wappnen.
Der Kurs richtet sich ausdrücklich nicht an Menschen mit diagnostiziertem Burnout.

Fokus

In der Kurseinheit steht die persönliche Reflexion und Entwicklung im Fokus. Durch den Austausch mit anderen und durch die praktischen und theoretischen Ansätze werden die eigenen Handlungsoptionen erweitert.

Methoden

Der Kurs findet online statt. Inputs und Übungen zum Thema, Reflexion und Austausch innerhalb der Gruppe.

Termin

Termin nach individueller Absprache

KONTAKT
close slider

    Nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf oder schicken Sie uns eine Nachricht
    +49 (0) 721-92 06 7-0






    * Pflichtfeld

    Sie können Ihre Entscheidung zum Thema Cookies jederzeit widerrufen, indem Sie auf „widerrufen“ klicken: widerrufen